Kategorien
GPS Radfahren

Workaround: Trackfarbe bei Zielführung im Garmin Oregon

 

Aufgrund einer Anfrage habe ich mal ein wenig herum probiert und gesucht. Bisher war mir dieses “Problem” nie bewusst geworden da Magenta zu den Farben gehört die auf Karten nur wenig Verwendung finden und ich es daher zur Zielführung immer als sehr angenehm empfunden habe.

Das Problem: Bei Nutzung der Zielführung (klick auf “Los”) wird der aktive Track nicht mehr in der im Track konfigurierten Farbe dargestellt:

Das Standardverhalten bei der Zielführung ist scheinbar wirklich eine (breite) Magenta Linie für den aktuellen Track anzuzeigen. Einen gangbaren Weg diese Farbe zu ändern habe ich bisher nicht gefunden, es gibt aber zumindest einige Menschen die das gerne ändern würden.

Es gibt einen “Workaround” bei jeder die Vor- und Nachteile (siehe unten) selbst gegeneinander abwägen muss:

  • eventuell aktive Zielführung beenden:
    Hauptmenü -> Zieleingabe -> Beenden d. Navigation (nur verfügbar bei aktiver Zielführung)
  • den Track im Track Manager auswählen:
    Hauptmenü -> Track Manager -> Track
  • dem Track im Gerät (oder in Basecamp) die gewünschte Farbe geben:
    Track -> Farbe wählen -> gewünschte Farbe
  • “Auf Karte anzeigen” auswählen, wenn als dritter Menüpunkt stattdessen “Nicht anzeigen” angezeigt wird, dann ist dies bereits geschehen – eine erneute Auswahl würde den Track dann wieder verstecken.
    Track -> Auf Karte anzeigen
  • zurück ins Haputmenü – also NICHT über den ersten Menüpunkt “Karte anzeigen” die Zielführung benutzen
  • im Haputmenü “Karte” auswählen

Vorteile:

  • Track hat nun die gewünschte Farbe bei der Kartendarstellung

Nachteile:

  • Tracklinie ist dünner als bei der Zielführung
  • die Reststrecke/Entfernung zum Ziel wird nicht ermittelt
  • spezielle Wegpunkte des Tracks (z.B. Zwischenziele) werden nicht als solche angezeigt/berücksichtigt

Zudem schafft man bei mehreren Tracks im Gerät (und evt. gleichen Farben) mit der “Auf Karte Anzeigen” / “Nicht anzeigen” Einstellung schnell ein
ziemliches Chaos in der Kartendarstellung.

Falls jemand einen besseren Vorschlag (oder gar die Lösung) hat würde ich mich freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.