Kategorien
Gedanken

Die Zeit heilt alle Wunden ?!

Gerade lese ich in der FB Timeline einen Beitrag:

Die Zeit heilt keine Wunden… man gewöhnt sich nur an den Schmerz!

Mein erster Gedanke: Da ist was dran!

Aber dann ging es los… kann das sein? Darf das sein? Nein!

Ich akzeptiere das es Menschen gibt die so denken, die nicht zulassen das ihre Wunden heilen, aber ich halte es für einen fatalen Fehler.
Jeder Schmerz / jede Wunde braucht ihre Zeit und diese kann durchaus sehr lang sein, aber das Ziel kann nur sein den Schmerz zu überwinden und die Wunden zu verschließen.

Das Problem ist hausgemacht, denn die Heilung verhindern wir selbst. Üblicherweise durch unangemessene Schuldgefühle, hervorgerufen durch die falschen Antworten auf Fragen wie:

  • darf ich mich wieder amüsieren ?
  • darf ich (mich) wieder (ver-)lieben ?
  • darf ich vergessen ?

Die falschen Antworten geben wir uns selbst, oft aus Angst vor den Reaktionen anderer. Sich zu freuen ist eine Wohltat, jemand neues oder sich selbst zu lieben macht bisher (und gerne auch weiterhin) empfundene Liebe nicht zu Nichte! Schlimmes zu Vergessen und die Erinnerung an schönes verblassen zu lassen sind eine Notwendigkeit um selbst weiter zu leben!

Würdet Ihr wollen das Eure Hinterbliebenen ewig Schmerz verspüren?
Nur weil Ihr nicht mehr da seid ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.